Facebook      Instagramm      Youtube     Wikipedia

koepfe

Konzert-Programme

DIE ALTEN, BÖSEN LIEDER   Rudolf von Alt Wien Michaelerplatz 1888

Matthäus Schmidlechner,Tenor
Adrian Eröd, Bariton
Markus Huber, Dirigent

Johann Nestroy (1801-1862 Aldolf Müller senior (1801-1886)
Duett Wandling und Mummler aus dem II. Akt 10. Scene der Burlseke  „Zwey ewige Juden und Keiner“ (1846)

Georg Kreisler (1922-2011)
- "Onkel Joschi“
- „Sie ist ein herrliches Weib“
- „I hab a Mädele“  
aus ,Nichtarische' Arien (1966)

Johann Nestroy / Adolf Müller senior
Couplet aus „Die verhängnisvolle Faschings-Nacht“
Lied über die fünf Sinne aus „Nur Ruhe!“  (1843)

Ferdinand Raimund (1790-1836) Conradin Kreutzer (1780-1849)
"Hobellied" des Valentin aus "Der Verschwender)

Anonymus/Emmerich Kálmán (1882-1953)
Terezín-Lied (um 1943) Adaption von "Komm mit nach Varasdin" aus der Operette  Gräfin Mariza (1924)

Wilhelm Wiesberg (1850-1896) Johann Sioly (1843-1911) 
"Unser Vater is a Hausherr"

Gerhard Bronner (1922-2007)
„Der Papa wird’s schon richten“ 

Johann Nestroy / Adolf Müller senior
Duett aus „Robert der Teuxel“

Böse Lieder 680 400 reinhard winklerRalph Benatzky (1884-1957)
„In Büsum gibt’s einen Keuschheitsverein“
„Die Hosen der Jungfrau von Orleans“ 

Gerhard Bronner 
„Die alte Engelmacherin“ (1957)   

Josef Stainzer
"Wos der Weane gern hat"

Fanz Schmitter-Schmitz
„Wiener Schusterbuben“

K.T.Schmutz / Domenik Ertl (1857-1911)
„Dös muaß a Weana g’wesen sein“

Peter Hammerschlag (1902-1942) Hans Kann (1927-2005)
„Krüppellied“

Carl Lorenz (1851-1909)
"Die Blunzen und die Leberwurscht“

Wilhelm Wiesberg  Johann Sioly 
„Die Mondscheinbrüder“