koepfe

Aktuell

Künstlerportrait Juni: Bernadette Bartos - Pianistin

Homepage von Bernadette Bartos - Pianistin  >>>

MV Ber Bar1VIDEO Ernest Chausson - Chanson perpétuelle >>>

Die in Niederösterreich geborene Pianistin Bernadette Bartos begann als Zwölfjährige ihr Klavierstudium im Vorbereitungslehrgang bei Imola Joó an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien.
Das Konzertfachstudium setzte sie bei Heinz Medjimorec fort und absolvierte es im Juni 2010 bei Stephan Möller.
Ihr Masterstudium Vokalkorrepetition Lied und Oratorium am Konservatorium Wien Privatuniversität hat sie mit der Masterarbeit „Gustav Mahler und die Sammlung Wunderhorn. Darstellung und Reflexion seiner kompositorischen Ästhetik und deren Verarbeitung im Symphoniesatz, im Orchester- und Klavierlied“ im Februar 2012 abgeschlossen .

Währenddessen vervollständigte sie ihre Ausbildung als Liedpianistin in London am Royal College of Music bei Roger Vignoles und Simon Lepper.
Ergänzt wurde ihre Ausbildung in Meisterkursen bei Klaus Hellwig, Christopher Elton, Noel Flores, Joaquin Soriano, Helmut Deutsch, Julius Drake und Graham Johnson.

1999 hatte sie ihr Debüt mit dem Orchester des Wiener Muiskgymnasiums Neustiftgasse unter Herbert Ortmayr im Großen Saal des Wiener Musikvereins mit Beethovens Klavierkonzert Nr. 3 in c-moll.
2002 wurde sie im Auswahlspiel „Musica Juventutis“ prämiert und es folgten Konzerte im Schubert- und Mozart-Saal des Wiener Konzerthauses als Solistin und Liedbegleiterin.

Ihre Konzerttätigkeiten als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin führten sie nach Frankreich, Uruguay, Slovenien, Italien, Großbritannien, in die Schweiz, Slowakei, und Niederlande.

2010 wurde sie in Graham Johnson’s „Young Songmakers Almanac“ mit dem Bariton Benjamin Appl aufgenommen.
Es folgten Liederabende in St. John’s Smith Square sowie beim Oxford Lieder Festival (Hollywell Music Room) im Oktober 2011.
Mit der Geigerin Noelle Grüebler debütierte sie im Juli 2011 in der Regent Hall in London.

Das Duo gewann im Mai 2012 den Beethoven Chamber Music Competition der Beethoven Society of Europe. Dem folgten weitere Konzerte in St. Barnabas Ealing und St. Jame’s Piccadilly in London.

Im Sommer 2012 wurde sie mit einem Stipendium zu dem fünfwöchigen Lied-Meisterkurs „Franz-Schubert-Institut“ in Baden bei Wien eingeladen.

Seit Oktober 2012 arbeitet sie als Lied-Korrepetitorin an der Universität Mozarteum Salzburg   Bern Bar christo photographyin den Klassen von Helmut Deutsch, Pauliina Tukiainen und Wolfgang Holzmair.

Als Duo gewann sie mit dem Bariton Matthias Winckhler im September 2013 beim Internationaler Schubert-Wettbewerb LiedDuo in Dortmund einen Sonderpreis für das Erreichen des Finales sowie einen Preis der Deutschen Schubert-Gesellschaft.

Im März 2013 erschien bei Gramola eine CD mit Liedern von Benedict Randhartinger mit dem Bariton Wolfgang Holzmair und Bernadette Bartos am Klavier.
Im Dezember 2015 kam eine CD mit dem Geiger der Wiener Philharmoniker Gerald Schubert heraus. Diese vom Pizzicatto Magazin rezensierte und hochgelobte Aufnahme beinhaltet Paraphrasen für Violine und Klavier aus Opern von Richard Wagner.

Weiteres tritt sie oft kammermusikalisch mit ihrem Ehemann dem Geiger Josef Herzer auf.

Bei Naxos werden 2020 Beethoven Lieder mit den Sängern Daniel Johannsen, Georg Klimbacher u.a, sowie walisisch und schottische Volkslieder für Stimme und Klaviertrio erscheinen.

Eine regelmäßige Konzerttätigkeit im In- und Ausland - darunter auch Liederabende im Wiener Musikverein und in der Stuttgarter Staatsoper - verbindet sie mit den Sängern Rainer Trost, Paul Armin Edelmann, David Steffens, Rafael Fingerlos, Matthias Winckhler, Gabriel Bermúdez, Michael Wagner und den Sängerinnen Elisabeth Wimmer, Elisabeth Breuer und Stephanie Houtzeel.

Seit Februar 2014 wird sie von der Künstleragentur VCM Vienna Music Connection vertreten.

Dem Johann Strauss Ensemble steht Bernadette als Pianistin und Kuratorin zur Verfügung.

Unsere Webseite benutzt Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung aktzeptieren Sie das Setzen von Cookies.
Weitere Informationen und die Möglichkeit, Cookies zu verweigern, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.